Als Favorit markieren
Startseite
Backlink Checker
Traffic-Ranking
Domain-Analyse-Tool
Keyword-Dichte
Linkpreis
Linkaufbau
Impressum
 

Linkaufbau - was ist zu beachten?

Fast jeder Besitzer einer Webseite hat bereits von dem ominösen Begriff "SEO" gehört. Die sogenannte "Search Engine Optimization" fasst die einzelnen Techniken zusammen, um eine Webseite für Suchmaschinen attraktiver zu gestalten und damit höher in den Ergebnisseiten von Google, Bing und Co. zu landen. Wer eine geschäftliche Webseite betreibt, wird irgendwann auf das Suchmaschinenmarketing zurückgreifen müssen um im World Wide Web Konkurrenzfähig zu bleiben. Neben der technischen Optimierung der Webseite, bei der Inhalte und Quellcode für die Suchmaschinen angepasst werden, ist vor allem der Linkaufbau ein wichtiges Instrument der Suchmaschinenoptimierung. Aber richtiger Linkaufbau kann nicht von jedem betrieben werden.

Linkaufbau - Was ist das eigentlich?

Die Suchmaschinen bewerten eine Webseite, die von vielen anderen verlinkt wird, als wichtig. Das entsteht durch den Gedanken der Vernetzung. Nur eine wichtige oder informative Webseite wird von anderen verlinkt. Dies war in den Anfangszeiten des World Wide Web auch so. Im Laufe der Zeit haben sich viele SEO Agenturen jedoch darauf spezialisiert, Backlinks, also Links von einer Webseite auf eine andere, zu verkaufen und somit für einen unnatürlichen Linkaufbau gesorgt. Dies hatte zur Folge, dass die Suchmaschinen die Technik überarbeitet haben. Nur noch ein natürlicher Linkaufbau sorgt für eine gute Platzierung in den Suchmaschinen.

Nicht jeder Link ist ein guter Link

Viele Webseitenbetreiber denken beim Linkaufbau in erster Linie an Quantität statt an Qualität. Der Kauf von Links bei SEO Agenturen oder anderen Anbietern kann bei den ersten Schritten zum richtigen Linkaufbau helfen - aber nur wenn die gekauften Links nicht als solche zu erkennen sind. Die Suchmaschinen haben bereits in den vergangenen Jahren damit begonnen ihre Algorithmen so auszurichten, dass gekaufte Links entdeckt werden können. Stellt ein Bot fest, dass die meisten Links gekauft sind und somit nicht natürlichem Linkaufbau geschuldet sind, fällt die Bewertung der Webseite deutlich schlechter aus. Dadurch kann im Zweifelsfall der gesamte Index deutlich abgewertet werden.

Deeplinks, Ankertexte und Artenvielfalt siegen
v Bei einem richtigen Linkaufbau gibt es einiges zu beachten. So sollte man sich themenähnliche Webseiten im Internet suchen, die auf einen verlinken. Auch sollte der Ankertext, die Beschriftung mit der auf die eigene Webseite verlinkt wird, nicht immer gleich ausfallen. Dadurch wirken die Links natürlich und können von den Suchmaschinen besser bewertet haben. Wenn man Einfluss auf die eigenen Backlinks nehmen kann: Auch mal auf die Unterseiten verlinken lassen. Reine Verlinkung auf die Hauptseiten sieht für viele Suchmaschinen nach einem unnatürlichen Linkaufbau aus. Man sollte sich feste Partner suchen, denn wenn eine Webseite öfter als einmal auf die eigene Homepage verlinkt, ist das durchaus positiv.
Vor allem gilt aber ein Prinzip: Geduld. Linkaufbau ist eine Tätigkeit die über viele Wochen und Monate betrieben werden muss, damit es natürlich aussieht. Wer innerhalb von 2 Wochen hunderte Links auf die eigene Homepage generiert, gerät schnell in den Verdacht einen unnatürlichen Linkaufbau zu betreiben.
 

Backlinks

Link-Popularity

IP-Adressen

 

 

 

 

Alle Tools sowie Informationen: Analysen der verschiedenen Tools ohne Gewähr

PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt dem US Patent Nr. 6.285.999.
Wir stehen in keinerlei Zusammenhang mit der Firma Google™

Parkett | Webdesign | Linkpartner | Artikelverzeichnis